Eine Mitarbeiterin weist ihre neue Kollegin ein.

Was macht eigentlich ein Telefonberater (m/w/d)?

Telefonieren und beraten. Spaß … das war jetzt zu einfach.

Natürlich ist es aber auch nicht falsch.
Du kannst bei uns zwischen 15 – 40 Wochenstunden arbeiten. In dieser Zeit hast Du mit Deinen Kollegen das Headset auf und machst unsere Kunden zufrieden. Du rufst raus und nimmst Gespräche an. Alles automatisch gesteuert von einer modernen Telefonanlage, die Dir viel Arbeit abnimmt. Die Anlage beobachtet die eingehenden Anrufe und wählt Kunden zum vereinbarten Termin an.

Bevor es aber losgeht, gibt’s erstmal Input.
Unsere Trainer bereiten alle Berater auf die jeweilige Aktion vor. Auf Dich wartet in den ersten Wochen natürlich ein Einarbeitungs-Programm, das keine Wünsche offen lässt.
Rechtliche Grundlagen der Versicherungsbranche, Versicherungs-Tarife, Anwendungen und Technik, Verkaufs-KnowHow … ja, richtig. Du darfst wieder mal die Schulbank drücken.
Damit bist Du sicher und startklar für die ersten Projekte.

Und wie Du siehst, nimmst Du schon allein in der Basis-Ausbildung vieles mit, das Dir niemand mehr nehmen kann. Wissen über die Versicherungs-Branche und Fähigkeiten, die Dir auch in Zukunft weitere Türen öffnen können.

Die Mitarbeiter von FlexiTel bei einer Schulung.

Karriere im Callcenter? – Bei uns: Ja!

 

FlexiTel ist für Profis und Quereinsteiger (m/w/d) geeignet. Unsere umfassende Einarbeitung beginnt für alle im Outbound, weil unser Tagesgeschäft dort am sichersten erlernt wird.

Step 1: Du beginnst bei uns im Outbound. Das sind im Vergleich zum Inbound etwas einfachere Bedingungen, da Du Dich auf unser Anliegen konzentrierst mit dem wir den Kunden anrufen. Im Outbound lernst Du Deine Stimme und Gesprächsführung bewusst einzusetzen. Du berätst Kunden zu ein bis vier Themen in denen Du bereits fachlich sicher bist. Du lernst Kunden in allen persönlichen Eigenarten zu respektieren und einen freundlichen Kanal zur Kommunikation zu eröffnen.

Step 2: Nächster Schritt ist die Inbound-Telefonie. Hierfür wirst Du fachlich und persönlich weitere Wochen geschult. Du kennst dann alle versicherungstechnischen Fakten, um Kunden betreuen zu können deren Anliegen vielfältiger sind als im Outbound. Dafür benötigst Du im besten Fall vorher mehrmonatige Praxis im Callcenter. Deine sprachlichen und fachlichen Kenntnisse sind bereits bewusst, trainiert und Kunden bringen Dich nicht aus dem inneren Gleichgewicht.

Step 3: Im nächsten Schritt lernst Du Inbound Telefonie mit den weitreichendsten Berechtigungen zur Abwicklung von einfachen Versicherungsfällen unter Beachtung von Datenschutz, Vertragsvereinbarungen, individuellem Versicherungsstatus und kaufmännischen Abläufen zu bearbeiten. Die Schulung dauert weitere 12 Wochen und Du wirst zum Profi in unserem Geschäft. Deine persönlichen Fähigkeiten erlauben Dir sicher Bedarfe unserer Kunden zu erkennen und passgenaue Vorschläge zu Änderungen am bestehenden Versicherungsschutz anzuregen. Die stabile Bindung zwischen Kunden und Unternehmen wird von Dir bewusst wahrgenommen und gepflegt.

Bei all Deinen Schritten steht Kundenzufriedenheit im Fokus Deiner Anliegen. Du verfolgst dieses Ziel in jedem Kundenkontakt. Wenn Du weiter möchtest, hast Du auf dem Weg vom Outbound zum Inbound-Profi viel Handwerkszeug gelernt, das zum Beispiel für eine interne Tätigkeit als Co-Trainer/in oder als Teamleiter-Assistent/in qualifizieren kann. Mit einer Höherqualifizierung kannst Du als Teamleitung oder im kaufmännischen Bereich erfolgreich arbeiten. Mach‘ doch jetzt den ersten Step.

Was macht eigentlich einen guten Verkäufer (m/w/d) aus?

Hast Du nicht auch schon Menschen kennengelernt, wo Du Dir dachtest: 
„Manche fallen einfach als geborene Verkäufer vom Himmel.“

Einigen scheint es unglaublich leicht zu fallen, ihre Mitmenschen mit Charm, Witz, Empathie und einer höflichen Hartnäckigkeit nahezu von jeder Idee zu überzeugen. Diese Menschen lassen uns für die einfachsten Dinge im Leben brennen und begeistern. Oder anders gesagt: Diese Talente können einem „Eskimo einen Kühlschrank“ verkaufen.

Wir haben uns gefragt: „Brauchen die dann überhaupt eine Verkaufs-Schulung? Die können es doch schon.“ FlexiTel kam zu folgendem Ergebnis.

Die Talente
Viele Menschen haben das Talent andere zu begeistern, in Bildern zu sprechen und eben auch gut zu verkaufen. Jedoch nutzt nicht jeder diese Gabe oder ist sich über diese bewusst. Ein gezieltes Training kann Dich in die Lage versetzen, diese Fähigkeiten im Verkauf einzusetzen. Möchtest Du das auch lernen? Du profitierst übrigens nicht nur im Job davon …

Die Fleißigen
"Was ist aber, wenn ich so ein Talent einfach nicht in die Wiege gelegt bekommen habe? Kann ich dann nie ein guter Verkäufer werden?"
Wir denken, das geht trotzdem. Das schreiben wir Euch nicht, weil wir damit sagen wollen: „Naja, eigentlich kann doch jeder ein guter Verkäufer werden." Denn das geht aus unserer Sicht nur, wenn ein paar entscheidende (andere) Fähigkeiten vorhanden sind.

Lernen, Üben, mutig sein und wieder aufstehen, wenn es einmal nicht klappt = die Fleißgen

Das sind die Menschen, mit denen wir gerne zusammen arbeiten.
Kannst Du Dir vorstellen, auch Teil so eines Teams zu sein?
Dann schick uns Deine Bewerbung.

Überzeugt?

Dann werde Teil unserer Familie!

DER KÜRZESTE WEG ZU DEINEM NEUEN JOB

Kontakt

Telefon: 030 260426 E-Mail: info@flexitel.de